logo

Der Markt für Betreutes Wohnen

DER MARKT FÜR BETREUTES WOHNEN

> Verstärkt durch die Notwendigkeit, im Sozialsystem einzusparen, wächst der Markt für „Betreutes Wohnen“ noch rascher als der Bevölkerungsanteil 60+. Nach den offiziellen Bedarfsanalysen besteht – konservativ gesehen  – ein Marktpotential von mindestens 2-3% der Bevölkerung über 60 Jahre:  Im Jahr 2010 würden somit etwa 44.000 Menschen daran interessiert sein, „Betreutes Wohnen“ in Anspruch nehmen.

> Betrachtet man die Segmentierung von „Betreutem Wohnen“ so ist zu erkennen, dass naturgemäß das Basis-Segment das größte Potential in sich birgt. In diesem Zusammenhang ist unter „Betreutem Wohnen“ zu verstehen, dass die Bewohner des vollständig mit Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse von Senioren ausgestatteten Wert-Appartements völlig autark leben, solange sie dies wünschen oder können. Sobald zusätzliche Unterstützung aus dem Bereich der Hilfe, Pflege, Medizin oder Sicherheit  benötigt wird, steht jeder Service in der gewohnten Umgebung zur Verfügung, da das Appartement bereits mit Blick auf die zusätzlichen Anforderungen geplant wurde.

> Betreutes Wohnen bietet „Early Movern“ derzeit die einzigartige Möglichkeit, im Immobiliengeschäft ein neues, noch weitgehend unbesetztes Marktsegment im Bereich „Betreiberimmobilie“ zu erschließen, wobei jederzeit die Möglichkeit besteht, das Wert-Appartement aus als Wohnung bzw. selbst zu nützen. Aufgrund des nachweisbaren hohen Bedarfes für diese Wohnform erhält der Investor stabile Erträge durch gesicherte Mieteinnahmen ab dem Tag der Inbetriebnahme.

> Überschaubare Anlagen in zentralen Lagen von Bezirksstätten statt riesigen Bettenburgen in Ballungszentren ermöglichen dem Investor die zusätzliche Ertragsabsicherung durch die umfassende Unterstützung durch die Kommunen, die in großen Städten so nicht gegeben ist. Damit ist auch der Zugriff auf Grundstücke in sehr guten Lagen zu günstigen Preisen gesichert, wobei bei jedem Projekt auch eine Alternativverwertung problemlos möglich ist .

> Die Investition in eine Anzahl von kleineren Einheiten außerhalb der Ballungszentren bringt zwar vordergründig höheren Koordinationsaufwand, ermöglicht jedoch eine eine zusätzliche Absicherung der Rendite durch eine breitere Risikostreuung des Investments.

> Langfristige Mietverträge mit zertifizierten Betreibern stellen eine weitere Absicherung der Rendite dar. Öffentliche Förderungen und Mietbeihilfen sowie die indexgestützte Mietanpassungen runden das Bild dieses ertragsstabilen Immobilieninvestments ab.

Weiterführende Information:
Nachhaltgigkeitsstudie der wiko + ÖGNI
>
Silver Living GmbH

 

Animation © 2013 Silver Living GmbH